• No Products in the Cart

Pflege

Vor dem ersten Gebrauch bitte die Tragetücher immer waschen, damit die Fasern aufquellen können. Es kann sonst zu Verschiebungen des Gewebes kommen. Verwende bitte nur wenig Flüssigwaschmittel für Feinwäsche und niemals Weichspüler.
Wir empfehlen und nutzen für unsere Tragetücher das Waschmittel von Held: Ecover Woll- und Feinwaschmittel. Keine Bleichmittel oder optische Aufheller verwenden! Tragetücher immer mit dem Fokus auf die heikelste Faser im Gewebe waschen! Schleuderzahl bitte runter drehen!

Ein neues Tragetuch bitte separat und nicht mit anderen Stoffen waschen, da besonders dunkle Farben etwas ausbluten können. Dunkle Farben immer separat waschen.

Um dein Tragetuch richtig zu pflegen, sollte es regelmässig gewaschen werden, denn seltenes Waschen ist genauso schädlich wie zu häufiges Waschen. Flecken auf dem Tragetuch können durch Enzyme (z.B. in Speichel, Schweiss etc.) das Gewebe angreifen.

Falls das Wasser in deiner Region sehr kalkhaltig ist, kann Essig als Wasserenthärter eingesetzt werden. Essig hilft auch, sämtliche Seifenrückstände zu entfernen.

Es ist nicht nötig, unsere Tragetücher vor dem Waschen im Wasserbad einzuweichen. Wer mag, kann Baumwoll- und Leinentragetücher vor dem Waschen kurz (max. 5-10 Min.) ins Wasserbad legen und anschliessend nass in die Waschmaschine geben. Tragetücher mit Seide oder Wolle bitte nicht ins Wasserbad einlegen. Ausnahme eine kurze Essigspülung bei sehr beanspruchter Seide.

Baumwolle und Leinen

Unsere Tragetücher mit Baumwolle und/oder Leinen sind pflegeleicht und können bis zu 60 Grad im Schonwaschgang in der Maschine gewaschen werden. Wir empfehlen, ein Waschprogramm mit 40 Grad  zu verwenden, weil höhere Temperaturen dazu neigen, das Gewebe schneller abzunutzen. Schleuderzahl auf ca.600-800U/min. einstellen. Unsere Baumwolltragetücher und Trageücher mit Leinenanteil dürfen in den Trockner auf Schonstufe. Auch hier gilt zu beachten, dass häufiges Trocknen im Trockner die Fasern sehr beansprucht und schneller abnutzen kann. Heiss dampfbügeln glättet die Fasern, welche nach dem Waschen aufgequollen sind und hilft zudem, dass das Tragetuch schnell weich wird.

Mischungen mit Wolle und Seide

Eine besondere Materialkombination von Naturtextilien sind unsere Mischungen mit Wolle und Seide. Wir verwenden für unsere Tragetücher nur die hochwertigsten und edelsten Garne. Wolle und Seide sind Wärme und Feuchtigkeit regulierend und unterstützen ein gesundes Hautklima.

Spezielle Hinweise für Wolle

Wolle besitzt ein ausgezeichnetes Wärmerückhaltevermögen, sie reguliert die Hautatmung und den Sauerstoffaustausch. Wolle wirkt feuchtigkeitsregulierend, das heisst, sie kann bis zu einem Drittel ihres Eigengewichts an Feuchtigkeit aufnehmen, ohne sich feucht anzufühlen. Gerade für Babys ist sie das ideale Material in jeder Jahreszeit. Im Sommer wirkt diese Mischung durch ihre einmaligen Trageeigenschaften kühlend, im Winter wärmend. Bitte kein konventionelles Wollwaschmittel verwenden. Es enthält Lanolin und kann zu Verfilzungen beitragen.

Wolle ist in ihrem chemischen Aufbau dem menschlichen Haar sehr ähnlich. Daher sollte wie beim Haare Waschen auch eine möglichst sanfte Reinigung erfolgen.
Tragetücher mit Wollanteil (Alpaca, Babycamel, Merino, Kaschmir) von Hand waschen. Nur kurz ins handwarme (max.30 Grad) Waschwasser legen. Auf eine konstante Waschtemperatur achten und die Temperatur mit einem Thermometer überprüfen. Nicht wringen oder reiben. Möglichst flach trocknen. Trocknen an der Sonne, auf der Heizung oder gar im Wäschetrockner ist tabu. Bügeln auf kleinster Stufe für Wolle und Seide. Merino superwash Wolle darf bei 30 Grad und einer Schleuderzahl von max. 400U/min. im Fein-/Wollwaschgang in die Waschmaschine.

Wollwaschprogramme von Waschmaschinen sind so unterschiedlich ausgelegt, dass wir für Waschfehler keine Gewährleistung übernehmen können.

Spezielle Hinweise für Seidenmischungen

Seide gehört zu den sehr wertvollen und edlen Stoffen und kennzeichnet sich nicht nur durch ihre besondere Optik, sondern auch durch die überaus positiven Trageeigenschaften. Nun zögern einige jedoch, wenn es zum Seidenstoffe geht, denn oft ist zu lesen, dass Seide recht empfindlich und in der Pflege sehr anspruchsvoll sei. Es ist zwar richtig, dass das Seidenstoffe empfindlicher sind als beispielsweise Baumwolle, Leinen oder Kunstfasern, die Pflege ist allerdings weit weniger kompliziert als vielfach angenommen.

Tragetücher mit Seide (und Seidenmischblends mit SeaCell, Bambus, Leinen, Ramie usw.) können bis zu 30 Grad im Woll- oder Feinwaschgang in der Maschine gewaschen werden. Schleuderzahl auf max. 400U/min. einstellen, nicht wringen. Bügeln auf kleinster Stufe für Wolle und Seide. Seide darf hängend getrocknet werden. Seide kann in feuchtem Zustand gebügelt werden, sollte aber im trockenen Zustand nicht mit Wasser besprengt werden beim Bügeln. Beim Waschen Essig im Weichspülwach zugeben, das pflegt die Seide und festigt die Farbe. Auch Seide nicht in der prallen Sonne trocknen, nicht in den Trockner geben und niemals auf eine Heizung legen.
Sollte die Seide weniger glänzen, kann ein kurzes Essigbad helfen, danach in feuchtem Zustand bügeln.

Schrittweise erklärt:
Seide und Wolle von Hand waschen

  1. Schritt: Fülle das Waschbecken oder eine Waschwanne mit lauwarmem Wasser (max. 30 Grad, bei Wolle Temperatur mit Thermometer kontrollieren). Löse einen Klecks Feinwaschmittel darin auf und verteile es gut in der Waschflüssigkeit.
  2. Schritt: Lege das Tragetuch für 3-5 Minuten hinein und bewege es dabei leicht hin und her. Nicht auswringen, nicht reiben! Seide und Wolle sind in nassem Zustand empfindlicher. Anschliessend die Waschlauge aus der Schüssel abgiessen bzw. aus dem Waschbecken ablassen.
  3. Schritt: Nach max. 5 Minuten im Handbad das Tragetuch entnehmen und den Stoff mit kaltem Wasser unter Hinzugabe eines Teelöffels Essig ausspülen, um sämtliche Seifenrückstände zu entfernen.
  4. Schritt: Drücke das Kleidungsstück nach dem Waschen vorsichtig aus und rolle es in ein Handtuch ein. So kannst du den grössten Teil der Feuchtigkeit bereits vor dem Aufhängen entfernen.
  5. Schritt: Bügeln auf kleinster Stufe für Wolle/Seide. Seide kann in feuchtem Zustand gebügelt werden. Seide nicht in trockenem Zustand mit Wasser besprengen.

Glitzer

Wenn dein Tragetuch Glitzer beinhaltet, kann es bis zu 30 Grad im Schonprogramm mit reduzierter Schleuderzahl (ca. 400U/min.) in der Waschmaschine gewaschen werden und auf kleiner Stufe für Wolle/Seide gebügelt werden.

Ring Slings

Ring Slings am Besten von Hand und nicht in der Maschine waschen, da die Ringe die Waschtrommel beschädigen können. Wenn du deinen Ring Sling trotzdem in der Waschmaschine waschen möchtest, bitte Socken über die Ringe ziehen und den Ring Sling in einen Wäschebeutel oder Kissenüberzug geben. Bitte die Naht an welcher die Ringe angenäht sind nach dem Waschen und vor jedem Gebrauch überprüfen. Bitte unbedingt die Materialmischung beachten und entsprechend waschen.

WhatsApp chat