Herstellung

Um ein qualitativ hochstehendes Tragetuch herzustellen, braucht man das beste Rohmaterial. Wir kaufen unsere Garne von den besten Lieferanten und Produzenten in der Schweiz.

Wir produzieren unsere Tragetücher ausschliesslich in der Schweiz. Dadurch erfüllen unsere Tragetücher die  "Swissness" Voraussetzungen. Einer von vielen Vorteilen durch die Produktion vor Ort ist, dass wir unsere Vorgaben bezüglich Ethik und Umweltschutz jeder Zeit überprüfen und bei Bedarf anpassen können.

Luxusgarne auf Strangen

Hochwertige Garne auf Konen

Unsere Garne werden in der Schweiz gefärbt

Nachdem wir uns für ein Garn entschieden haben, werden davon Abschüsse gemacht. Das heisst, es werden probehalber kleine Stücke gewebt. Diese werden anschliessend auf Herz und Nieren geprüft. Sind wir mit der Qualität zufrieden, werden die Garne für uns in einer Färberei im Kanton Graubünden eingefärbt. Dazu müssen sie auf Strangen gelegt werden. Nach den Färben werden die Garne auf Konen gespult und sind nun bereit für die Weberei.

Tragetuch auf dem Webstuhl

Tragetuch-Meterware auf Rollen

Zuschneiden ist Handarbeit

Unsere Tragetücher werden anschliessend auf einem modernen jacquard Webstuhl gewebt. Danach kommt das Gewebe in die Warenkontrolle und wird auf Rollen gelegt. So holen wir dann die fertige Meterware in der Weberei ab. Anschliessend wird die Meterware zugeschnitten und in der Schweiz in einer Näherei konfektioniert. Und anschliessend bei uns fotografiert und landen dann im Verkauf und bei euch Zuhause 🙂

Konfektioniert wird ebenfalls von Hand

Stickerei auf einem Ring Sling

Manchmal färben wir Garne auch selber, wie zum Beispiel dieses Confettiseide-Garn. Die Seide stammt aus schweizer Produktion und wurde von uns in Handarbeit eingefärbt

Von Hand gefärbte Confettiseide

Confettiseide auf Strangen

Confettiseide auf Konen, fertig zum Verweben